Architekt und Stereoskopiker
DOMINIK OCZKOWSKI
geboren 1986 in München, polnisch

ARCHITEKTUR

seit 2007 Mitarbeit in folgenden Architekturbüros:

ENEFF Architekten, München

Goetz Castorph Architekten und Stadtplaner, München

Francisco Mangado, Pamplona

López-Rivera Arquitectos, Barcelona

Sunder-Plassmann Architekten BDA, Greifenberg

Brune Architekten BDA, München

Janson+Wolfrum Architektur und Stadtplanung, München

Christ&Gantenbein, Basel

Allmann Sattler Wappner Architekten, München

desweiteren Projekte und Wettbewerbe als freischaffender Architekt

BÜHNE

2016 Bühne und Kostüm für ‚Der Mann im Fahrstuhl‘
Regie: Gineke Pranger
Akademiestudio im Prinzregententheater, München

2015 Bühnenbild für ‚Amédée‘ von Eugène Ionesco
Regie: Marika Rockstroh
Cabaret des Grauens, Burghausen

2013 Bühnenbild für ‚12 Tage‘ von Hank Höfellner
Regie: Marika Rockstroh
Cabaret des Grauens, Burghausen

seit 2013 Bau mehrerer Bühnenmodelle für Prof. Stefan Hageneier
u.a. für das Volkstheater München, das Passionstheater in Oberammergau
und das Schauspielhaus Zürich

2012-13 Bühnenbildassistent am Bayerischen Staatsschauspiel für:

‚Hotel Capri‘ von Thomas Jonigk
Regie: Tina Lanik
Bühne: Stefan Hageneier

‚Räuber.Schuldengenital‘ von Ewald Palmetshofer
Regie: Alexander Riemenschneider
Bühne: Rimma Starodubzeva

LEHRE

2014-16 Korrekturassistent am Lehrstuhl für Entwerfen und Gestalten
Prof. Uta Graff, TU München

2011 Zeichenassistent am Lehrstuhl für Grundlagen der Gestaltung und Darstellung
Prof. Rudolf Wienands, TU München

2009-10 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Baugeschichte,
Historische Bauforschung und Denkmalpflege Prof. Manfred Schuller, TU München

2007-08 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Architekturinformatik

Prof. Richard Junge, TU München

FORSCHUNG

seit 2007 Rekonstruktionszeichnungen, Illustrationen und 3D-Computermodelle für
Prof. Schlingloff (Uni Leipzig), Prof. Bielfeldt (Harvard University) und Prof. Zin (LMU München)

2008-09 Mitarbeit bei Forschungsprojekten von Prof. Schuller an der TU München
zum Dachstuhl des Nymphenburgerschlosses und der Chodzha Zajnidin-Moschee in Buchara

AUSBILDUNG

seit 2015 Studium an der Akademie der bildenden Künste München – Klasse Katrin Brack

2011 Architekturdiplom an der TU München

2005-2011 Studium der Architektur an der TU München und an der Università della Svizzera italiana, Mendrisio

2005 Abitur mit kleinem Latinum; Facharbeitsthema: ‚Entwurf und Präsentation einer Fußgängerbrücke‘

1997 ‚Jugend-Musiziert‘-Gewinner für München und Bayern in klassischer Konzertgitarre